LERMENFunk: "Die Zeiten aendern sich und..."

... wir aendern uns IN ihnen.“ Das Wichtigste zuerst:
Ich werde - so Gott will - am 25.8.2021 zwar noch nicht vollkommen in Rente gehen, aber meinen aktiven Dienst in Bretzenheim und Bingerbrueck beenden.
Deshalb habe ich auch schon dieser Tage mein Dienstposfach Bretzenheim@ekir.de auf Anregung der Superintendentin an das Presbyterium Bretzenheim abgegeben Will heissen: Wer mich in naher Zukunft persoenlich und dienstlich erreichen will, verwende stattdessen wolfgang.lermen@ekir.de
Ab der Rente (auch schon jetzt - privat) wolfgang@lermen.de #####################
Plaene fuer den Unruhestand: Fuer den Fall, dass CORONA naechstes Jahr vorbei ist, plane ich wieder eine Pilger- und Studienfahrt und ich stehe dazu auch schon im Kontakt zu Reisenunternehmen.
Da ich dann freilich kein Gemeindepfarrer mehr sein werde, mir sozsuagen der Traeger fehlt , werde ich aber nur noch die geistlische Begleitung und evtl. Vorbereitungsabende - IRL oder online - machen.
Des weiteren haette ich natuerlich - nach Augen-OP (April) und Umzug (Juni) - womoeglich nochmal Spass an Vodcasts wie denen hier: https://www.facebook.com/bretzenheim/videos/ Aber mal "sehen"!!!!
Hierzu müsste naemlich der rechtliche Rahmen neu abgesteckt werden, es sei denn, es findet sich eine Kirchengemeinde, die sagt:
Der "ruestige" Lermen darf das in unserem Namen machen. Nun gut, "schauen" wir aber erst mal, ob ich dann Zeit und Lust habe, Antonio lernt bald laufen.
Tempora mutantur et nos mutamur in ipsis (s.o.)
Gott befohlen Pfarrer Wolfgang LERMEN Bleiben sie gesund, Corona ist noch lange nicht vorbei!